Kategorie:Ronfaure

Aus Sevengamers: Final Fantasy XI Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite

Gebiete

Die Ronfaure Region

Diese Region besteht hauptsächlich aus den riesigen Wäldern,
die das Königreich von San d'Oria umgeben.
Die Elvaan, die ursprünglich überwiegend Jäger waren,
schätzen ihre Bindung zu den Wäldern immer noch.
So schützen sie sie rigoros, obwohl das dichte,
undurchdringliche Laubwerk sie gegen Überraschungsangriffe
von den in den Schatten lauernden Feinden anfällig macht.

Zum Höhepunkt seines Ruhmes schickte
das Königreich Ritter zur Patrouille in die Wälder,
um den Frieden im Land zu wahren.
Doch der heutige, schwächelnde Löwe San d'Orias
besitzt nicht mehr genug Kraft,
die Sicherheit derer, die durch die Wälder reisen,
zu gewährleisten.

Das hat die Region zu einem Versteck
für räuberische Orks und Goblins gemacht.


Gebiete

Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite



Das Königreich San d'Oria

Dieses Königreich stolzer Elvaan-Krieger liegt nördlich des Quon-Kontinentes und wurde auf den Überresten eines brutalen Bürgerkrieges aufgebaut. Seit mehr als 500 Jahren herrschen in San d'Oria Monarchen aus der Königsfamilie Oraguille.
Die von Mauern umgebene Hauptstadt des Königreiches wird von zwei Ritterorden verteidigt: den Royal Knights (Königlichen Rittern), die die Grenzen patrouillieren und Expansionspolitik betreiben, und den Temple Knights (Tempelrittern), denen die Verteidigung der Stadt und die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung unterliegt.

Bostaunieux Oubliette

Dieses Gefängnis, erreichbar durch den Keller des Chateau d'Oraguille, wird momentan nicht benutzt durch das Königreich San d'Oria, obwohl immernoch ein paar Wächter auf Patrouille durch die Hallen gehen. Die tieferen Abschnitte des Kerkers sind nur durch eine bewachte Falltür zu betreten. Das Gefängnis ist sogar für die mutigsten Abenteurer sehr gefährlich.

Diese Gebiet ist nur betretbar, wenn man der Nation San d'Oria angehört und Save the Children (San d'Oria 1-3) erledigt hat, oder man den Nationen Bastok oder Windurst angehört und zumindest die Missionen The Emissary (Bastok 2-3) oder The Three Kingdoms (Windurst 2-3) gestartet hat.

West Ronfaure

Dieses bewaldete Gebiet liegt westlich der Stadttore von San d'Oria. Vor vielen Jahren eroberten Orks die Gebiete um den Berg Ghelsba und bauten eine Festung, von der sie seitdem unentwegt Truppen in die angrenzenden Regionen schicken. Es vergeht kein Tag ohne eine Auseinandersetzung zwischen den Royal Knights (Königlichen Rittern) und den Beastmen-Truppen.

East Ronfaure

Dieser saftige, immergrüne Wald, der von der Oraguille-Familie ausschließlich für Jagdfeste genutzt wird, liegt östlich des Königreiches von San d'Oria. Da durch den Fluss Cheval reichlich Wasser vorhanden ist, hat sich die Tier- und Pflanzenwelt hier prächtig entwickelt. Allerdings hat das andauernde Fällen der Bäume durch die Orks und die immer größer werdende Zahl von wilden Schafen zu einem Rückgang der einheimischen Flora und Fauna geführt. San d'Oria versucht zurzeit eine Lösung für dieses Problem zu finden.

Fort Ghelsba

Diese massive Festung wurde mit Hilfe der hoch aufragenden Baumstämme aus den umliegenden Wäldern befestigt und bietet jetzt der Frontlinie des Orkischen Imperiums ein Zuhause. Die Orks treffen hier ihre Vorbereitungen für zukünftige Schlachten durch die Konstruktion von Belagerungsmaschinen, wie zum Beispiel Katapulten und Rammklötzen.

Ghelsba Outpost

Dieser Außenposten bildet die Vorhut des Ork-Imperiums und ist die Heimat der Vilebloods (Übelblütler), deren Anführer der erbarmungslose Kriegshäuptling Vatgit ist. Nur die furchtlosesten, boshaftesten und bluthungrigsten Orks werden für die Reihen des Kriegshäuptlings ausgewählt. Unzählige Ritter reisen hierher, um die Orks anzugreifen, aber viele kehren nicht mehr zurück.

Yughott Grotto

Die Orks gruben diesen Tunnel mit der Hilfe von Elvaan-Sklaven. Ursprünglich war er dazu gedacht, sie bis in die Mauern der Zitadelle von San d'Oria zu führen. Allerdings bemerkten die ungeduldigen Orks schon bald, dass die Umsetzung ihres Plans viel schwieriger werden würde als angenommen und gaben das Projekt auf.

Horlais Peak

Der höchste Berggipfel über Fort Ghelsba, wo die berühmten heißen Quellen von Horlais sowie ein Burning Circle sind. Diese Region ist der Eingang für verschiedene BCNM-Kämpfe und ist verwickelt in einige Aufträge und Missionen.

King Ranperre's Tomb

Irgendwo tief drinnen in den weiten Räumen der Katakomben liegen die Überreste des 24ten Erben des Thrones von San d'Oria: Ranperre, der Drachenkönig. Es wird erzählt, dass der König - der ein Drachentöter war - den Schutz des Grabes einem schwarzen Drachen anvertraut hat, dessen Leben als Gegenleistung für seine Dienste verschont wurde.

Unterkategorien

Diese Kategorie enthält folgende Unterkategorie:

Seiten in der Kategorie „Ronfaure“

Es werden 11 von insgesamt 11 Seiten in dieser Kategorie angezeigt: