Kategorie:Derfland

Aus Sevengamers: Final Fantasy XI Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite

Gebiete

Die Derfland Region

Diese riesige Halbinsel liegt an der Ostküste von Quon und somit im Bastore-Ozean.
An seiner Spitze reicht sie fast bis an das Großherzogtum von Jeuno.

Allerdings setzen die Quadav die Erbauung ihrer neuen Stadt Beadeaux im Sumpfland am Sockel der Halbinsel, außerhalb der Reichweite Jeunos, fort.


Gebiete

Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite




Rolanberry Fields

Seit Jahrhunderten wird in dieser Gegend die süße Frucht, die als Rolanbeere bekannt ist, angebaut. Von den Hume und Elvaan wird sie als Delikatesse geschätzt und die Bauern dieser Region haben ihre Anbaumethoden perfektioniert, so dass sie jetzt sogar in der Lage sind, die Beeren das ganze Jahr über zu ernten. Drei mächtige Brücken am nordöstlichen Ende der Rolanberry Fields verbinden die Region mit den angrenzenden Gebieten: die Lord-Bolicevre-Brücke führt in die Batallia Downs, die Markt-Brücke führt nach Jeuno und die Große-Jeuno-Brücke ermöglicht die Reise in die Sauromugue Champaign.

Crawlers' Nest

Diese mit Spinnenweben gefüllte Höhle ist der Heimat der Plagegeister, die die Rolanberry Fields heimsuchen: die Crawler. Obwohl die Beseitigung dieser Insekten durch Abenteurer bewilligt ist und sogar belohnt wird, hat die Jeuno-Armee noch keinen Angriff auf das Nest ausgeführt. Man sagt, dass Jeunos den Kampf gegen diese Plage nur deshalb so halbherzig unterstützt, weil es wirtschaftlich vom Verkauf von der Seide, die von den gelb-schwarzen Insekten produziert wird, profitiert.

Pashhow Marshlands

Die Pashhow-Sümpfe bilden mit ihrem nassen, morastigen Landschaftsbild einen starken Kontrast zum umliegenden Hochland. Die unzähligen Tümpel und die aus Pflanzen bestehenden schwimmenden Inseln machen diese Gegend sehr schwer zu durchqueren. Allerdings ist es die Anwesenheit der Quadav, die Reisende davon abhält, die Sümpfe zu betreten.

Beadeaux

Außerhalb der Reichweite Bastoks und San d'Orias haben die Quadav, nach ihrer Niederlage im Großen Krieg, angefangen, in den Tiefen der Pashhow Marshlands ihre Hochburg zu errichten. Um den Bau zu ermöglichen und fortzusetzen stehlen sie große Mengen von nicht rostendem Mythril und Handwerkstechniken aus Bastok.

Qulun Dome

Diese dunkle Kammer direkt unter Beadaux ist das Domizil des Quadav-Anführers Za'Dha Adamantking.

Seiten in der Kategorie „Derfland“

Es werden 5 von insgesamt 5 Seiten in dieser Kategorie angezeigt: