Kategorie:Aragoneu

Aus Sevengamers: Final Fantasy XI Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite

Gebiete

Die Aragoneu Region

Diese am nordwestlichen Rand des Mindartia-Kontinents gelegene, trockene Region zeigt viele der Tierarten des angrenzenden Quon-Kontinentes auf. Im Nordosten von Aragoneau liegt das Heiligtum von Li'Telor.


Gebiete

Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite



Meriphataud Mountains

Unnachgiebige Sandstürme und ein raues Klima machen die Meriphataud-Berge zu einem unwirtlichen Lebensraum, der nur von Wenigen bewohnt wird. Das riesige Gebilde, das als Drogarogas Rückgrat bekannt ist, erstreckt sich von Westen nach Osten und teilt die Gegend in zwei Teile. Hier findet man die Burg Oztroja, die Hochburg der Yagudo. Ihre Gardisten patrouillieren die umliegenden Berge unermüdlich.

Sauromugue Champaign

Diese windgepeitschte, trostlose Ebene befindet sich auf einer ariden Halbinsel, die in den Bastore-Ozean ragt. Aufgrund seiner Nähe zur Meeresenge von Jeuno wird diese Gegend als Gateway zwischen den Mindartia- und Quon-Kontinenten gesehen. Seine ideale Lage hat unzählige Königreiche und Beastmen-Truppen dazu veranlasst, die Kontrolle über die Sauromugue Champaign anzustreben. Dieser Machtkampf wird auch heute noch ausgefochten.

Garlaige Citadel

Diese unterirdische Festung wurde während des Großen Krieges von den Altana-Armeen, unter der Führung der Königlichen Ritter von San d'Oria, erbaut, um die in Sauromugue stationierten Beastmen-Truppen zu überraschen. Mit ihren Hunderten von Truppen aus allen drei Nationen war die Altana-Armee erfolgreich in ihren Angriffen - bis eine feindliche Einheit einen geheimen Gang in die Zitadelle ausfindig machte. Diese Fehlkalkulation hatte die Abschlachtung aller in der Festung stationierten alliierten Truppen zur Folge.

Castle Oztroja

Die vogelartigen Beastmen, die als Yagudo bekannt sind, verbrachten Jahrhunderte damit, diese Festung aus den Felsen der Meriphataud-Kette zu schnitzen. Die Burg ist gut bewacht und zudem auch noch unübersichtlich, mit Fallen übersäht und mit Flüchen belegt.

Altar Room

Diese Kammer befindet sich tief im Inneren der Yagudo-Festung, dem Oztroja-Schloss. Es wird angenommen, dass sich dort der heilige Altar der Yagudo-Priesterschaft befindet.

Attohwa Chasm

Attohwa, dass in der alten Mithra-Sprache "ausgedörrt" bedeutet, ist der Name, den man der Schlucht gegeben hat, die sich am östlichen Teil Aragoneus entlangzieht. Wie der Name schon sagt, gibt es in diesem Gebiet wenig Regenfälle, was dazu führt, dass die Erde vor Trockenheit aufgerissen ist und aus diesen Rissen giftige Dämpfe emporsteigen. Jedoch haben sich viele einzigartige Lebensformen an diese rauhe Lebensumgebung angepasst. Die Antlions, die sich unter die Erde graben, um sich vor dem Sonnenlicht zu schützen und Beute zu fangen oder die wunderschönen, aber tödlichen Gasponia Flowers, die sich von den giftigen Dämpfen aus der Erde ernähren.
Einst mussten zahlreiche verbotene Kliffs erklommen werden, um die Attohwa-Schlucht zu erreichen. Bald jedoch entdeckte ein Bergsteiger einen unterirdischen Weg, der es Abenteurern ermöglicht mit einer relativen Leichtigkeit die Schlucht zu erreichen.
Laut Mithra-Folklore brach der Bergsteiger, der diese Route entdeckt hatte, auf, um Parradamo Tor zu finden, einen Berg, der sich irgendwo hinter der Schlucht befinden sollte, er kehrte nie wieder zurück...

Boneyard Gully

Hoch auf den Bergen der Aragoneu-Region liegt diese Schlucht auf der Spitze der Attohwa-Schlucht. Dieses dürre Gebiet ist von einem seltsamen dunklen Miasma umgeben, welches scheinbar jegliche Zugang verhindern will ...

Seiten in der Kategorie „Aragoneu“

Es werden 10 von insgesamt 10 Seiten in dieser Kategorie angezeigt: