Kategorie:Arrapago Islands

Aus Sevengamers: Final Fantasy XI Wiki
(Weitergeleitet von Arrapago Islands)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gebiete

Die Arrapago Inseln


Gebiete

Arrapago Reef
(Das Arrapago-Riff)

Dieses sehr tückische Gebiet ist legendär für das Stranden vieler Schiffe. Aus diesem Grunde wurde das Arrapago-Riff zur letzten Bastion für ein Königreich, welches vom Imperium von Aht Urhgan zerstört wurde. Es wird erzählt, das die großen Schätze des Königreichs sich noch immer in den Höhlen an der Küste befinden. Allerdings benutzen die Lamiae momentan das Riff als ihre Festung, bewacht durch die rastlosen Untoten. In das Arrapago-Riff einzudringen, wäre keine leichte Aufgabe.

Caedarva Mire
(Der Caedarva-Sumpf)
Diese weite Sumpflandschaft überzieht die Azouph-Insel. „Caedarva“ bedeutet „Illusion“ in der Sprache von Ephramad. Der Sumpf ist ein düsterer Ort, der das ganze Jahr über von dichtem Nebel überzogen ist. Dennoch bilden sie auch die Heimat für zahlreiche Tiere und Wasserpflanzen, wie Wildreis, Lotus- und Buschpflanzen. Die Caedarva-Sumpf wurden bekannt als historische Stätte, an der die große Schlacht zwischen dem Imperium von Aht Urhgan und dem Königreich von Ephramad stattfand. Heutzutage ist das Gebiet Teil eines Machtkampfes zwischen den Lamiae mit ihrem Schwarm der Untoten, den Qiqirn von Nashmau und den Fomoren des Nahen Ostens.

Nashmau
Eine gefährliche Fahrt über die wilden Zyan-Tiefen nördlich der kaiserlichen Hauptstadt bringt Reisende zur Azouph-Insel. Dieses nebelumwobene Eiland beheimatet eine einzige Siedlung, Nashmau. Einstmals die Nachschubbasis der kaiserlichen Marine, wurde sie nach einem Seuchenbefall aufgegeben. Die Qiqirn haben die Stadt danach eingenommen und einen Hafenabschnitt wieder eröffnet, um mit den Fischern und anderen Besuchern der Arrapago-Inseln Handel zu treiben. Im Osten von Nashmau erstreckt sich eine morastige Landschaft, bekannt als Deadmist-Sumpf.

Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite
Offizielle Abbildung auf der POL-Seite



Nashmau

Eine gefährliche Fahrt über die wilden Cyan Deep nördlich der kaiserlichen Hauptstadt bringt Reisende zur Azouph Isle. Dieses nebelumwobene Eiland beheimatet eine einzige Siedlung, Nashmau. Einstmals die Nachschubbasis der kaiserlichen Marine, wurde sie nach einem Seuchenbefall aufgegeben. Die Qiqirn haben die Stadt danach eingenommen und einen Hafenabschnitt wieder eröffnet, um mit den Fischern und anderen Besuchern der Arrapago Islands Handel zu treiben. Im Osten von Nashmau erstreckt sich eine morastige Landschaft, bekannt als "Deadmist-Sumpf".

Arrapago Reef

Dieses sehr tückische Gebiet ist legendär für das Stranden vieler Schiffe. Aus diesem Grunde wurde das "Arrapago Reef" zur letzten Bastion für ein Königreich, welches vom Imperium von Aht Urhgan zerstört wurde. Es wird erzählt, das die großen Schätze des Königreichs sich noch immer in den Höhlen an der Küste befinden. Allerdings benutzen die Lamiae momentan das Riff als ihre Festung, bewacht durch die rastlosen Untoten. In das "Arrapago Reef" einzudringen, wäre keine leichte Aufgabe.

Caedarva Mire

Diese weite Sumpflandschaft überzieht die Azouph-Insel. „Caedarva“ bedeutet „Illusion“ in der Sprache von Ephramad. Der Sumpf ist ein düsterer Ort, der das ganze Jahr über von dichtem Nebel überzogen ist. Dennoch bilden sie auch die Heimat für zahlreiche Tiere und Wasserpflanzen, wie Wildreis, Lotus- und Buschpflanzen. Die Caedarva-Sumpf wurden bekannt als historische Stätte, an der die große Schlacht zwischen dem Imperium von Aht Urhgan und dem Königreich von Ephramad stattfand. Heutzutage ist das Gebiet Teil eines Machtkampfes zwischen den Lamiae mit ihrem Schwarm der Untoten, den Qiqirn von Nashmau und den Fomoren des Nahen Ostens.

Hazhalm Testing Grounds

In dieser dunklen Fakultät wurden die "verbotenen Experimente" durchgeführt, und viele Teile von Lebenwesen von ganz Vana 'diel miteinander kombiniert. Seltsame Kreaturen sollen hierbei erschaffen worden sein, unter anderem Khimaira, die Lamie, Mandragora und viele mehr. Man munkelt, dass hier die ersten Blue Mage entstanden seien, was die enorme Anzahl an Flan und Soulflayer erklärt.
Ganz tief im inneren wird eine verbotene Kammer vom grauen der Fakultät bewacht.
Die Armee der Trolle allem voran ihr Führer Megomak zeigt ungewöhnlich hohes Interesse an dieser Einrichtung.
In diesem Gebiet kann Einherjar betreten werden.

Ilrusi Atoll

Dieses Labyrinth liegt am nördlichsten Punkt des Arrapago Reef. Es besteht aus einer Vielzahl kleiner Inseln, welche miteinander über flaches Wasser oder Schiffwracks verbunden sind. Hier treiben die Lamiae und ihre Untoten, sowie einiges weniges Meeresbewohner ihr Unwesen. Dieser Bereich ist ein "Assaultareal".

Leujaoam Sanctum

Dieses mysteriöse Netzwerk von Gängen und Höhlen befindet sich unter der "Caedarva Mire" auf der südöstlichen Seite der Arrapago Islands. Diese Höhlen besitzen eine einzigartige Fauna und Flora, und werden vom Reich Aht Urhgan über den Azouph Isle Staging Point kontrolliert. Dieser Bereich ist ein "Assaultareal".

Periqia

Dieses System von Höhlen lieft im westlichen Teil der Arrapago Islands, und ist der ideale Platz für diejenigen, die im Schatten handeln und unentdeckt bleiben wollen. Das viele Strandgut, wie Kisten und Fässer sind der ideale Platz um Wertvolles vor neugierigen Blicken zu schützen. Dieser Bereich ist ein "Assaultareal".

Talacca Cove

Diese kleine Bucht, in der Nähe der Arrapago Islands, war einmal ein Hafen der Korsaren, die Krieg gegen das Kaiserreich von Aht Urhgan führten. Nun ist dieser alte Ankerplatz verlassen und ein Relikt einer vergangenen Zeit, dass unter dem Schutt der Steine liegt ...

The Ashu Talif

Die Ashu Talif ist ein berühmtes Piratenschiff, von dem geglaubt wurde, dass es vom Kaiserreich Aht Urhgan bereits vor langer Zeit zerstört worden war. Es taucht zufällig immer wieder im "Silver Sea" auf, nur um gleich darauf wieder zu verschwinden. Dieses Schiff ist der Schauplatz einiger Aufträge.

Seiten in der Kategorie „Arrapago Islands“

Es werden 10 von insgesamt 10 Seiten in dieser Kategorie angezeigt: